Wie wichtig ist Feedback in der Trainingstherapie?

Die deutsche Kniegesellschaft vereint ExpertInnen aus den Bereichen Unfallchirurgie, Endoprothetik, Sporttraumatologie, Sportmedizin, Physiotherapie und Wissenschaft. Um Forschung, Fort- und Weiterbildung in diesem Bereichen zu fördern, riefen sie die online Webinar-Reihe ‚DKG Live‘ ins Leben . Der Vorteil des Einsatzes von stappone Sensorsohlen und dem damit verbundenen Live-Biofeedback in der Reha wurden im  DKG Live ‚Moderne Trainingstherapie‘ vorgestellt.

Am 19. Dezember 2022 fand das dritte Webinar der Reihe DKG Live der deutschen Kniegesellschaft statt. In diesem Rahmen hielt der Sportphysiotherapeut Jürgen Maureder, MSc. einen Vortrag zum Thema „Feedback in der Trainingstherapie – Der Fokus im Fokus“. Dabei sprach er über den Einsatz von STAPPONE Physio und STAPPONE Rehab und die Vorteile, die diese innovativen und medizinisch zertifizierten Wearables PatientInnen aber auch TherapeutInnen liefern.

Probleme in der Reha

In der Rehabilitation nach Verletzungen oder Operationen der unteren Extremitäten wird häufig Teilbelastung verschrieben. PatientInnen dürfen das verletze Bein nur bis zu einem bestimmten Gewicht belasten – zum Beispiel 15 kg. Da dies ohne Hilfsmittel kaum einzuhalten ist, ist auch die Compliance (Bereitschaft der PatientInnen zur aktiven Mitwirkung an therapeutischen Maßnahmen) bei Belastungsmanagement sehr niedrig. PatientInnen haben Angst etwas falsch zu machen, da ihnen der nötige Referenzrahmen fehlt und sie sich nicht selbst überprüfen können.

stappone als innovative Lösung

Der Sportphysiotherapeut Jürgen Maureder setzt stappone nun schon seit längerer Zeit in seiner Praxis ein und hat somit viel Erfahrung im physiotherapeutischen Training mit Live-Biofeedback.

In seinem Vortrag beleuchtete er auch die Vorteile, die STAPPONE Physio und STAPPONE Rehab  PatientInnen liefern.

STAPPONE Physio besteht aus den intelligenten stappone Sensorsohlen und der dazugehörigen Software. Die Sensorsohlen messen die Fußdruckbelastung der PatientInnen und weitere bewegungsrelevante Parameter wie Schrittlänge, Geschwindigkeit und Kadenz. Mit dieser Visualisierung verstehen PatientInnen genau, was sie falsch machen und haben die Möglichkeit sich selbst zu korrigieren bzw. die Korrekturen der TherapeutIn nachzuvollziehen und Unterschiede in ihren Bewegungen zu erkennen.

STAPPONE Rehab besteht aus den intelligenten stappone Sensorsohlen und der dazugehörigen App. Die Sohlen werden via Bluetooth mit der App auf einem Smartphone verbunden und die Belastungslimits können selbst eingestellt werden. Bei Über- oder Unterbelastung gibt die App ein visuelles, akustisches und/oder haptisches Signal. Aber auch die richtige Belastungsverteilung kann mit Hilfe der Heatmap auf der App im Training oder im Alltag überprüft werden.

Die perfekte Kombo für PatientInnen

Laut dem renommierten Sportphysiotherapeuten Jürgen Mauernder, stellt diese Kombination einen ganz besonderen Mehrwert dar. Denn die Kombination aus wörtlicher Information und direkter Visualisierung erhöht das Verständnis und somit auch die Compliance der PatientInnen. Mit stappone ist das optimale Training außerdem nicht auf die Physiotherapiepraxis limitiert, sondern PatientInnen können mit Hilfe der App auch zu Hause richtig trainieren.

Link: DKG Live ‚Moderne Trainingstherapie‘

Haben Sie Fragen zum Einsatz von stappone ? Kontaktieren Sie uns! Wir stehen Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Werden Sie jetzt Teil unserer LinkedIn Community und erfahren Sie regelmäßig Neuigkeiten von stappone, Technologie und Medizin!

Interesse?

Kontaktieren Sie uns gleich jetzt!

Jetzt abonnieren: stapp one-News aus Medizin, Forschung & Therapie

NL Signup
Checkboxen *