Telemedizin und die Kraft der Motivation

Die Motivation von PatientInnen und TherapeutInnen spielt in der Praxis eine wichtige Rolle. Sie wird als eine wesentliche Voraussetzung für das Gelingen eines therapeutischen Behandlungsprozesses gesehen. Gerade Telemedizin, die eine kontinuierliche Beziehung zwischen PatientInnen und Experten aufbauen kann, ist hier von Bedeutung.

Das Forschungsprojekt ReMove-It (Uni Potsdam) beschäftigt sich mit dem Einsatz von Telerehabilitation. So wird PatientInnen, die eine Operation von künstlichen Hüft- und Kniegelenken hatten, eine telemedizinisch assistierte Rehabilitation für drei Monate im häuslichen Umfeld angeboten: Die Entwicklung und Überprüfung von Algorithmen bezüglich der technischen Machbarkeit und die Akzeptanz der PatientInnen wird gerade untersucht. Was aber jetzt schon offensichtlich ist, dass viele PatientInnen wegen langer Anfahrtswege Nachsorgeleistungen oft nicht in Anspruch nehmen. So ist es im medizinischen Bereich wichtig über die Individualisierung von Rehabilitationsangeboten nachzudenken und Programme zu entwickeln. ¹ Telemedizin eröffnet dabei neue Möglichkeiten.

stappone mit seiner intelligenten Sensorsohle und Software-Technologie kann hier einen wesentlichen Beitrag leisten. Zum einen arbeitet stappone an einer teletherapeutischen Lösung, die schon bald auf den Markt kommen wird, zum anderen zeigen Anwendungen mit stappone in der Praxis schon jetzt, welchen Motivationsschub – die Sensorsohle im Live-Feedback – für PatientInnen bringen kann.

Der Einsatz von stappone im Trainings- und Rehabilitationsbereich verdeutlicht PatientInnen bei Übungen live die Druckbelastung des Fußes. Bei CIM (Competence in Motion) in Graz wurde stappone bei PatientInnen eingesetzt. In einer Therapieübung mit einer Patientin mit Sprunggelenksverletzung musste für ein physiologisches Gangbild bei der letzten Abdruckphase des Fußes möglichst viel Druck auf den Vorfuß gebracht werden. Mit stappone reichte der Patientin ein Blick auf den Bildschirm, um live Druckdefizite zu erkennen. Durch die stappone Sensorsohlen und den Live-Datentransfer lassen sich Details der Druckverlagerung und des Körperschwerpunkts schnell und gut erklärbar analysieren. Die Patientin war von der Veranschaulichung des Trainingsfortschrittes begeistert. Eine Anwendung von stappone für zuhause wäre aus der Sicht der Patientin wünschenswert.

Das sind ideale Voraussetzungen für teletherapeutische Entwicklungen im Trainings- und Reha-Bereich. Man kann davon ausgehen, dass, ausgelöst durch die Corona-Krise, Teletherapie einen echten Aufschwung nehmen wird.

 

¹ https://www.uni-potsdam.de/de/rehawiss/forschung/projekte/remove-it-wirksamkeitsstudie-einer-telemedizinisch-assistierten-bewegungstherapie-fuer-die-rehabilitation-nach-intervention-an-der-unteren-extremitaet.html

Kontaktieren Sie uns

Wir freuen uns über Ihre Anfrage.

Hier Termin für Live Demo vereinbaren: