Neurologie und Ganganalyse: Assessments so exakt wie noch nie

Die Ganganalyse ist ein entscheidendes wissenschaftliches Verfahren im Bereich der Bewegungsanalyse. Sie macht Gangstörungen sichtbar und gibt Aufschluss über die möglichen Auslöser. Bis jetzt war ein objektives Gang-Assessment meistens sehr aufwendig. stappone Sensorsohlen bieten jetzt die einfache schnelle Lösung um kleinste Defizite oder auch positive Veränderungen in der Rehabilitation sichtbar zu machen.

Mit einer Ganganalyse lassen sich verschiedenste Bewegungsstörungen feststellen. Beginnend bei Abnutzungserscheinungen über Komplikationen mit künstlichen Gelenken bis hin zu unentdeckten Verletzungen. Viele Anomalien haben jedoch keine orthopädische- sondern eine neurologische Ursache. Gerade im Bereich der Neurologie weisen Bewegungsstörungen auf Erkrankungen hin, die ohne Ganganalyse längere Zeit unentdeckt bleiben könnten.

Früherkennung von neurodegenerativen Erkrankungen

Unabhängig vom einzelnen neurologischen Krankheitsbild zeigt sich, dass Lokomotions- und Gleichgewichtsstörungen eine prominente Rolle spielen.¹ Diese Art von Erkrankungen kündigen sich oft bereits in einem Frühstadium durch kleinste, mit dem freien Auge kaum erkennbare Anomalien an. Um minimale Abweichungen des Gangbildes objektiv sichtbar zu machen und beurteilen zu können, wurden in der Vergangenheit aufwendigste Utensilien benötigt, wie z.B. Sechs-Kamera-Systeme, Kraftmessplatten, drucksensitive Gangbahnen usw. Diese stellen aber „trotz genauerer Beschreibungsmöglichkeiten ein nicht abschließendes Bild der Gangproblematik dar.“² Der Anspruch im klinischen Alltag ist schnelle Einsetz- und Auswertbarkeit, auf dessen Kosten Abstriche im Hinblick auf Messfehler und Objektivität gemacht werden mussten. ³Die medizinisch zertifizierte Sensorsohle von stappone ist die technologische Innovation im Bereich der Ganganalyse und schafft eine Brücke zur initialen Analyse von z. B. Morbus Parkinson und Multiple Sklerose.

Ganganalyse schnell, punktgenau und objektiv

Mit stappone werden objektive Gang-Assessments schnell und einfach durchführbar. Die intelligente Sensorsohle von stappone wird in einen bequemen Schuh eingelegt und misst die Fußdruckbelastung und den Körperschwerpunkt ihrer TrägerInnen. Kabellos – über Bluetooth – werden die Daten an die dazugehörigen Medical Software übermittelt. Diese gibt wahlweise auch Live-Biofeedback zur Veranschaulichung in Echtzeit über Laptop oder Tablet. Weitere wichtige Parameter, wie Standphase, Schwungphase, Kadenz etc. lassen sich ebenfalls ablesen.

Mit stappone müssen weder Abstriche im Bereich bei der Genauigkeit der Daten, noch bei der benötigten Zeit für Anwendung und Auswertung gemacht werden. Außerdem können mit Hilfe von stappone alltagsnahe Bewegungen und unverfälschtes Gangverhalten analysiert werden. Durch die kabellose Anwendung ist es möglich sogar Daten beim Treppen steigen oder Gehen auf unebenem Untergrund, Outdoor oder Indoor, zu sammeln.

Haben Sie Fragen zum Einsatz von stappone? Kontaktieren Sie uns! Wir stehen Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Werden Sie jetzt Teil unserer LinkedIn Community und erfahren Sie regelmäßig Neuigkeiten von stappone, Technologie und Medizin!

 

 

¹M. Schwed, S. Kersten, N. Scholl, C. Haas. Assessment von neurologischen Gangstörungen. In: Bewegungstherapie und Gesundheitssport. 2009, 25. S. 16.

²ebd.

³S. 14, ebd.

 

Interesse?

Kontaktieren Sie uns gleich jetzt!

Jetzt abonnieren: stapp one-News aus Medizin, Forschung & Therapie

NL Signup Mailchimp
Checkboxen *