stapp one Audio Mostly Preisträger 2021

stappone und die FH St. Pölten haben in den letzten Monaten an einem ganz besonderen, innovativen Projekt gearbeitet. Dabei geht es um die Verbindung aus Gang und Ton. Das daraus entstandene Paper wurde beim Audio Mostly Kongress 2021 eingereicht, nominiert und gewann schließlich den „Best Paper Award“ 2021 .

Bei stappone sind wir, was Innovation und neue Ideen betrifft immer in Bewegung. Unser letztes Projekt hat natürlich mit dem menschlichen Gangbild zu tun und dreht sich um dessen Sonifizierung. Grundlage dafür bilden die intelligenten stappone Sensorsohlen. Dieses erfolgreiche Projekt zeigt abermals deren Dualität. Sie öffnen nicht nur neue Tore in der Behandlung von PatientInnen, sondern sind auch in der Forschung ein wertvolles Tool. Dies unterstreicht der bei der interdisziplinären Konferenz „Audio Mostly“ in Teatro (Italien) gewonnene Preis.

Objektive Daten für Praxis und Forschung

Die intelligenten Sensorsohlen von stappone werden einfach in bequeme Schuhe eingelegt und messen die Fußdruckbelastung ihrer TrägerInnen. Die dazugehörige Medical Software ermöglicht ein visuelles Live-Biofeedback für TherapeutIn und PatientIn. So können kleinste Fehlbelastungen objektiv erkannt und korrigiert werden. Die daraus resultierenden Daten und Reports dienen außerdem zum objektiven Vergleich der Assessments und kleinste Veränderungen bzw. Fortschritte werden sichtbar gemacht.

Gang hören – Audio Mostly 2021

Der Anspruch an unser Projekt „Sonigait_II“ war es, den Gang hörbar zu machen und so besonders älteren PatientInnen bessere und effektivere Behandlungsmöglichkeiten zu bieten.

Diese Sonifizierung ist vergleichbar mit Autofahren: Tritt man aufs Gas, kann man die steigende Drehzahl am Motor hören – er heult auf und der nächste Gang wird eingelegt, ohne auf den Drehzahlmesser blicken zu müssen. Auf diesem Prinzip basiert auch die Sonifizierung des Ganges in unserem Projekt. PatientInnen hören im Training mit stappone einen durchgehenden angenehmen Ton, der sich verändert, sobald es zu Fehlbelastungen kommt. Dieses Feedback hilft PatientInenn nicht nur in der Praxis, sondern hat auch großes Potential in der Heimanwendung.

Zum Beispiel nach einer Operation warnt das System PatientInnen, die das betroffene Bein zu stark belasten. Anhand von Reports kann das alleine durchgeführte Training zu einem späteren Zeitpunkt mit den behandelnden ÄrztInnen besprochen und analysiert werden.

Dieses Prinzip lässt sich auch präventiv anwenden. Mit stappone ist es möglich das Gehverhalten zu observieren. Kleinste Veränderungen werden so frühzeitig erkannt, was zur Sturzprävention beitragen kann.

Bei Audio Mostly 2021 wurde stappone mit dem „Best Paper Award“ Preis ausgezeichnet, was ein weiteres Mal zeigt, welche innovativen Möglichkeiten und Lösungen stappone im medizinischen Bereich bietet.

 

 

Haben Sie Fragen zum Einsatz von stappone? Kontaktieren Sie uns! Wir stehen Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

 

Werden Sie jetzt Teil unserer LinkedIn Community und erfahren Sie regelmäßig Neuigkeiten von stappone, Technologie und Medizin!

 

Laden Sie hier das Paper „Mind the Steps“ herunter

Interesse?

Kontaktieren Sie uns gleich jetzt!

Jetzt abonnieren: stapp one-News aus Medizin, Forschung & Therapie

NL Signup Mailchimp
Checkboxen *