Revolution der Teilbelastung: STAPP ONE Rehab im finalen Testlauf

Bei stappone wird Qualität und Usability ganz groß geschrieben. Die innovative App STAPPONE Rehab wurde bereits mehrere Monate in einigen Durchläufen auf Biegen und Brechen getestet und befindet sich nun nach einem Soft Launch im finalen Testlauf. PatientInnen werden in Zukunft von dieser medizinischen App im Bereich der Teilbelastung enorm profitieren.

Die Zukunft des Teilbelastungstrainings

PatientInnen mit Verletzungen oder nach Operationen der unteren Extremitäten wird häufig Teilbelastungstraining verschrieben. Sie sollen im physiotherapeutischen Training bzw. im Alltag das betroffene Bein nur bis zu einem vorgeschriebenen Limit belasten. Besonders beim Trainieren zu Hause fehlt ihnen dabei ein Referenzrahmen, denn es ist nicht möglich nach Gefühl einzuschätzen, wie sich eine Belastung von z.b. 20 kg anfühlt.

Die App STAPPONE Rehab in Kombination mit den stappone Sensorsohlen bringt die innovative  Lösung. Das vorgeschriebene Belastungslimit kann ganz einfach in der App eingestellt werden und diese gibt bei Überschreiten des Limits ein visuelles, akustisches und haptisches Live-Biofeedback. So kann exakt und richtig trainiert werden, was sich positiv auf den Heilungsprozess auswirkt. Dies steigert auch die Motivation bei PatientInnen und gibt ihnen Sicherheit.

Nach jedem Training erstellt STAPPONE Rehab einen Report, der mit ÄrztIn oder PhysiotherapeutIn geteilt und besprochen werden kann. Anhand dieser Reports lassen sich auch Therapiefortschritte objektiv nachverfolgen.

Qualität geht vor

Die App STAPPONE Rehab wurde bereits bei einigen Messen vorgestellt und stieß auf durchwegs positives Feedback. Qualität und Usability stehen bei stappone immer im Vordergrund. Nach diversen Usability Studies befindet sich die App nun im finalen Testlauf. In Kooperation mit dem UKH Klagenfurt wird STAPPONE Rehab  der Zielgruppe entsprechenden PatientInnen verschrieben, die damit ihr Rehabilitationstraining durchführen. Ihr wertvolles Feedback wird gesammelt, bearbeitet und fließt in die Verbesserung und Anpassung der App ein.

„Wir haben die STAPPONE Rehab App so gelauncht, dass sie komplett funktionsfähig ist. Jetzt geht es uns bei dem Feedback der tatsächlichen Patienten darum, dass wir die App so alltagstauglich wie möglich machen. Zum Beispiel, welche Features brauchen sie vielleicht noch zusätzlich? Wie setzten PatientInnen unsere App im Endeffekt wirklich ein? Daraus können wir noch viel lernen und in die App einfließen lassen.“ erklärt Quality und Usability Engineer Anja Buchberger.

STAPPONE Rehab ermöglicht eine neue, exaktere Art des Rehabilitationstrainings für schnellere und bessere Genesung. Wir blicken gespannt auf den Hard Launch in den nächsten Monaten.

Haben Sie Fragen zum Einsatz von stapp one? Kontaktieren Sie uns! Wir stehen Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Werden Sie jetzt Teil unserer LinkedIn Community und erfahren Sie regelmäßig Neuigkeiten von stappone, Technologie und Medizin!

 

 

 

Interesse?

Kontaktieren Sie uns gleich jetzt!

Jetzt abonnieren: stapp one-News aus Medizin, Forschung & Therapie

NL Signup
Checkboxen *