NEWS: stapp one findet Einzug in die physiotherapeutische Ausbildung

Foto: IMC FH Krems

Digitalisierung im Gesundheitsberuf wird immer wichtiger – die nordischen Staaten machen es bereits vor. Mit der Integration von stappone in den Lehrplan der Basisausbildung Physiotherapie zieht die FH Krems nach und setzt wichtige Schritte für die Zukunft der physiotherapeutischen Behandlung.

Neue Technologien bieten die Möglichkeit, noch gezielter Defizite und Krankheiten behandeln zu können. Die FH Krems hat das Potential von stappone im Bereich der Physiotherapie erkannt und implementiert unsere MedTech-Lösung sukzessive in den Basislehrplan.

Die intelligente Sensorsohle von stappone wird in den Schuh eingelegt und misst die Fußdruckbelastung und den Körperschwerpunkt von PatientInnen. Gleichzeitig ermöglicht die zugehörige Medical Software ein visuelles Live-Biofeedback auf dem Tablet oder Computer. Das zugelassene Medizinprodukt liefert objektive Parameter, welche in die Anamnese und Behandlung von Patienten einfließt.

Verschiedenste Anwendungsbereiche für die Rehabilitation

Egal, ob es sich um die Rehabilitation nach orthopädischen Eingriffen an der unteren Extremität handelt oder die Physiotherapie in der Neurorehabilitation unterstützt – stappone optimiert als Allrounder viele verschiedene Indikationsbereiche. Kleinste Abweichungen im Gangbild können mit der stappone Ganganalyse objektiv sichtbar gemacht werden.

Über- oder Fehlbelastungen im Alltag lassen sich ebenfalls schnell und einfach feststellen.

Aber auch im Bereich des Spitzensports findet stappone Einsatz. Nach Verletzungen bietet die smarte Sensorsohle nicht nur Unterstützung in der Rehabilitation, sondern objektive Daten liefern eine zusätzliche Entscheidungsgrundlage ob SportlerInnen wieder einsatzfähig sind.

Patienten-Compliance steigern mit Live-Biofeedback

Ein weiteres mögliches Einsatzfeld mit großem Potential ist die Therapie mit Live-Biofeedback nach Eingriffen an der unteren Extremität und Teilbelastungsverordnung durch den behandelnden Arzt.

Das Wesentliche bei der Behandlungsmethode unter Teilbelastung besteht darin, das betroffene Bein nur bis zu einem festgesetzten Limit – z.B. 25 kg – zu belasten. PatientInnen wissen aber nicht, wie sich 25 kg Belastung anfühlen und auch die behandelnden PhysiotherapeutInnen können dies mit freiem Auge nicht feststellen. Über die Kombination intelligente Sensorsohle und dem Smartphone könnten Therapeutinnen aber auch PatientInnen selbst genau ablesen, wie stark sie gerade ihre Beine belasten und haben die Möglichkeit sich zu korrigieren. Belastungsübungen und Gangzyklustraining kann so exakt und effektiv durchgeführt werden.

Die Zukunft der Physiotherapie

Durch die Integration von stappone in den Basislehrplan Physiotherapie der IMC FH Krems werden angehende PhysiotherapeutInnen von Beginn an mit neuer Technologie und innovativen Lösungen vertraut gemacht. Das ebnet den Weg für technologische Unterstützung im Gesundheitsbereich und sichert, dass Studierende ihren zukünftigen PatientInnen digitale Behandlungsmöglichkeiten anbieten können.

Haben Sie Fragen zum Einsatz von stappone? Kontaktieren Sie uns! Wir stehen Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Werden Sie jetzt Teil unserer LinkedIn Community und erfahren Sie regelmäßig Neuigkeiten von stappone, Technologie und Medizin!

 

Foto: IMC FH Krems

Interesse?

Kontaktieren Sie uns gleich jetzt!

Jetzt abonnieren: stapp one-News aus Medizin, Forschung & Therapie

NL Signup Mailchimp
Checkboxen *